Eingesendetes Bild



ein Bild zurück nächstes Bild




Hallo, hier sind zwei Bilder von meinem Holder. Ich habe ihn jetzt seit etwas über 3 Monaten, und Freitag die Restaurierung beendet.
Die beschränkte sich bei der Zugmaschine auf Säubern, neu Lackieren, neu bereifen und Wechseln der Betriebsflüssigkeiten. Am Hänger gab es mehr zu tun (die Bremse war hinüber, die Achslager schwergängig, viel Rost usw.).
Außerdem war die komplette Elektrik marode, so dass ich alle Leuchten am Hänger tauschen musste und neue Kabel verlegen musste.
Habe dann auch noch gleich Blinker nachgerüstet (das Relais, Schalter und die Stromverteilung sind in der schwarzen Kiste auf der Fahrersitzbank untergebracht, die Batterie ist vorübergehend auf der Ladefläche).


Zu den techn. Daten:
ED 10, Baujahr 1952
10 PS ventilloser zweitakt Holder-Diesel
Höchstgeschwindigkeit 8 km/h


Hänger: Eigenbau, Baujahr 1952

Wurde von einem Schlosser gebaut, der hauptberuflich als ziviler Schlosser auf einem Flugplatz
der US Air Force in Unterfranken angestellt war (vermutlich aus US-Restteilen; die Reifen waren auf jeden Fall US Militär - Fabrikat)

War damals der erste Holder in Obernbreit (Lkr. Kitzingen), wo ich ihn auch her habe.
Wurde damals im Ort "Die Kuh aus Eisen" genannt - es gab sogar Bilder von diesem Holder,
der ihn mit Hänger und Feldküche bei einem Faschingsumzug Ende der 5oer zeigt mit einem großen Schild "Die Kuh aus Eisen".
Lieder konnte der ehemalige Besitzer die Bilder nicht mehr finden.


Grüße